Pfahlbau Pfahlbauten, Seewalchen, Attersee,

 Landesausstellung 2020 am Attersee und Mondsee

Juni 2012:

Die Bewerbung für eine Landesaustellung unter dem Titel "versunken - aufgetaucht", Pfahlbaukultur am Attersee und Mondsee werden abgegeben.

8. Juli 2013:

Wir erhielten die Zusage zur Abhaltung eine Landesausstellung im Zeitraum 2020-2028.                          Ein großer Erfolg für das Team aus Seewalchen, Attersee und Mondsee - eine Ehre, Herausforderung und Chance für die gesamte Region!

23. Dezember 2013:

Landeshauptmann Dr. Pühringer gibt das Ausstellungsjahr 2020 bekannt.

 

Die Themenbelegung der einzelnen Orte zur Landesausstellung decken sich mit den Themen der Pavillons:

 

Seewalchen

Seewalchen:

Schwerpunkt: Leben im Pfahlbau

Pavillonstandort: Ecke Agerbrücke / Promenade

Landesausstellung: Es wird den Besuchern die Möglichkeit geboten, Einblicke in einen Ablauf eines Tages am See, der gar nicht so wilden Menschen der Stein-und Bronzezeit zu nehmen.

Das Pfahlbaudorf an der Promenade sowie die Seearena als Veranstaltungs- und Ausstellungszentrum werden errichtet.

Der Brückenschlag zwischen Seewalchen und Schörfling wird die  Orte noch besser verbinden.

 

 

Attersee

Attersee:

Schwerpunkt: Architektur, Kultur- und Siedlungsgeschichte

Pavillonstandort: Park / nördliche Promenade

Landesausstellung: Architektur der letzten 6000 Jahre, mit einem Blick in die Zukunft. Rundblick auf die urgeschichtliche Landschaft und das Leben in vier Jahreszeiten. Aus der Sicht der Menschen aus dieser Zeit, kann das Umfeld erforscht werden.

Die  noch zu errichtenden Ausstellungsräume werden nach der Landesausstellung als Gemeindeamt genutzt werden.

 

 

 

Mondsee

Mondsee:

Schwerpunkt: Funde und Forschung

Pavillonstandort: Almeida Park , 

Landesausstellung: Das Pfahlbaumuseum wird auf einen zeitgemäßen Stand gebracht. Im Almaida Park entstehen moderne Informationspavillons.